Pedro Viscomi Martin - Dozent für Flamenco-Theorie

Pedro Viscomi Martin wurde in Zürich (Schweiz) geboren und wohnt zurzeit in Sevilla. Die Leidenschaft für den Flamenco hat er von seiner Mutter und seinem Grossvater geerbt, der ein begeisterter Flamenco Liebhaber und Inhaber einer “Peña Flamenca” war.Seine ersten Gitarrenstunden hat er von seinem Vater erhalten. Später bildete er sich bei vielen Gitarristen wie Agustín de la Fuente, Gerardo Núñez, El Viejin, Niño de Pura, Paco Cortes und Pedro Sierra weiter. Zusätzlich spielte er mit verschiedenen Fusion Gruppen, wo er die Gelegenheit hatte, sich im Gebiet des Jazz und Fusion weiter zu entwickeln.

Seit einigen Jahren lebt er in Sevilla und hat sich in verschiedenen Tablaos geformt. Seitdem arbeitete er mit renommierten Künstlern wie Lucia Alvarez “La Piñona“
Francisco Contreras “Niño de Elche”, Jesus Corbacho, Alicia Acuna, Manuel Romero,
Manuel Barrios, Juan Aguirre, Cristina Tovar, El Trini, Elena Vicini, Isabel Amaya, El Quini de Jerez, Asuncion Perez “La Choni“, Pilar Ortega, Felipe de Algeciras u.v.m. Ausserdem spielte er auf vielen Bühnen in Andalusien und reiste mit diversen Gruppen nach Kanada, Mexiko und durch ganz Europa.

Seine Leidenschaft für die Flamencomusik brachte ihn dazu, sich in den letzten Jahren mit der „flamencologia“ (Flamencowissenschaft) zu beschäftigen. In diesen Jahren erwarb er ein grosses Wissen im Bereich der Flamencogeschichte sowie der verschiedenen Stilrichtungen der Flamencomusik. Dieses Wissen gibt er nun in seinen Flamencologic-Kursen weiter, welche er auf audiovisueller Basis sehr detailliert, präzise und mit Liebe zum Detail präsentiert.