02.10.2019 Mi Amor mit Juana Amaya und Nazaret Reyes

Mi Amor 2019 - Ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht

Auch dieses Jahr ist es uns gelungen, außergewöhnliche und hochkarätige spanische Künstler auf der Bühne zu einem Flamenco-Erlebnis zusammenzubringen, dass in Deutschland seinesgleichen sucht!

Die Künstler: Gaststars: Juana Amays und Nazaret Reyes
  Gesang: El Pulga, El Galli, Juan Granados
  Gitarre: Juan Campallo, Francesco Ficco
  Perkussion: Diego Amador Blanco
  Studentinnen der Catédra  

Tänzerin Juana Amaya (Juana Gomez Garcia) ist, was Kraft, Ausdruck, Anmut und Energie anbelangt, eine absolute Ausnahmetänzerin!
1968 in Moron de la Frontera geboren, Enkelin des Francisco Amaya Amaya, Nichte des legendären Paco del Gastor, aufgewachsen in und mit dem Flamenco. 1983 mit gerade 15 Jahren ist sie 1. Tänzerin in der Kompanie des Mario Mayas, die 1983 ein Meilenstein für die Entwicklung im Flamenco-Tanz war. Mit 17 wurde sie auf die damals noch junge Veranstaltung „Flamenco-Bienal“ als Solistin berufen. 1984-1994 tourte sie durch ganz Europa, Indien und Kanada mit der damals legendären – auch in Deutschland bekannten – Bühnenshow: Cumbre Flamenco. Gefeiert als Super-Star wurde sie bei den Shows: Stars der Bienale und Madrid Flamenco Summit. An der Seite des Tänzers Antonio Canales und dem auch in Deutschland sehr bekannten Joaquin Cortes triumphierte sie im Caracalla-Theater, London, ebenso wie im Trianon-Theater in Paris. Mittlerweile wird sie jährlich auf das berühmte Flamenco-Festival in Mont de Marsan/Südfrankreich eingeladen. Besonders hervorzuheben ist sicherlich die Nominierung als „Carmen“ 1996 von Salvador Tavora. 1988 war sie Protagonistin der Arte-Flamenco-Serie, wurde als Jahrhundert-Talent in der Elisabeht Hall in London gefeiert und wurde beim Bath Festival in UK mit einem Erdbeben verglichen. 1999 war sie  auf einer Japan-Tournee mit der Show Gypsy Passion mit Joaquin Cortes. Außerdem war sie Prima-Bailaora in der Oper El Cid von Placido Domingo und trat im Vatikan vor dem Papst auf. Außerdem war sie Solotänzerin in der Show Fuerza Latina von A. Conde.

Tänzerin Nazaret Reyes, Tochter der legendären Tänzerin Juana Amaya und des großen Bailaors Cristobal Reyes, ist in Sevilla geboren und durch ihre Herkunft von Kindesbeinen an tief verwurzelt im Flamenco. Bereits mit 11 Jahren gab sie ihr Debüt als Tänzerin in dem Teatro Lope de Vegas in Sevilla auf der Flamenco-Bienal. Seitdem geht ihre Karriere stetig bergauf, sie ertanzte sich auf den wichtigsten Flamenco-Festivals in Europa einen Namen und ist international mit hochkarätigen Musikern und Tänzern auf Tournee in USA, Mexiko, Japan und Asien. Trotz ihres jungen Alters gilt sie heute schon als Tänzerin der obersten Kategorie.

Sänger El Pulga (Jose Antonio Nuñez Nuñez), geboren in Chiclana/Cadiz, stammt aus einer Flamenco-Dynastie, wächst in einer Umgebung von Flamenco-Sängern und Gitarristen auf. Er beginnt mit 14 seine professionelle Karriere als Flamenco-Sänger und hatte mit 18 Jahren schon die namhaftesten Flamenco-Tänzer/Tänzerinnen mit seinem Gesang begleitet. Außer seiner Karriere als Flamenco-Sänger begann er früh das Komponieren und ist heute ein angesehener Komponist auch auf dem Gebiet des „modernen“ Flamenco-Gesang.

Sänger „El Galli“ (David Sanchez Medina),  geboren 1978, stammt aus einer der  berühmten Flamenco-Clans aus Moron de La Frontera (Sevilla) , so eingebettet in einer Welt des Flamencos, begann er mit 12 Jahren professionell zu arbeiten.  Den Grundstein zu seiner internationalen Karriere legte er, als er in den berühmten Flamenco-Tablaos  - El Cordobes, Barcelona – und Los Gallos und El Arenal in Sevilla künstlerisch tätig war. Er ist einer der zur Zeit gefragtesten Flamenco-Sänger.

Gitarrist: Juan Campallo (Juan Antonio Silva Campallo) hineingeboren in eine Familie von Gitarristen und Tänzern, bereits mit 6 Jahren lernte er von seinem älteren Bruder wie man Flamenco-Tänzer mit der Gitarre begleitet. Mit 12 Jahren begleitete er seine beiden älteren Geschwister, die Tänzer Rafael und Adela Campallo erstmals auf einer großen Bühne. Seine Karriere geht seit damals stetig bergauf, Tokyo, New York, Tel Aviv, Mexico, USA und und und… 2007 gewinnt er den 1. Preis beim Festival de la Union. Sein Gitarrenspiel ist die Symbiose von Tradition und Moderne, ein begnadeter Gitarrist

Perkussionist:   Diego Amador Blanco
Geboren in Sevilla in einer Familie von Flamencokünstlern. Als  Sohn des berühmten Pianisten Diego Amador,  begleitete er schon in jungen Jahren Tänzer, Sänger und Gitarristen. Er ist Gesangs-Komponist, beherrscht das Piano und die Gitarre gleichermaßen gut und gilt als einer der Besten auf dem Cajon.

Sänger Juan Granados - ist nicht nur ein international anerkannter Flamenco-Sänger und Spezialist für Saetas, sondern auch seit mehreren Jahren bei uns Cantaor im Studio.

Gitarrist Francesco Ficco: Er entdeckte bereits im Alter von 11 Jahren seine Liebe zur Gitarre. 8 Jahre studierte er am Conservatorium in Bari und Foggia klassische Gitarre. Seitdem hat er viele, viele Auftritte im In- und Ausland gehabt und ist nun schon seit mehreren Jahren Gitarrist bei uns im Studio.

Studentinnen der Cátedra de Flamenco Mariquilla in Deutschland. Seit 2012 werden nun schon Profi-Tänzerinnen im Flamenco-Studio Renate Wagner ausgebildet und von La Mariquilla persönlich regelmäßig geprüft.