25.03. - 29.03.2018 WS zur Semana Santa in Jerez mit Pilar Ogalla und Andres Pena

Die Semana Santa (die heilige Woche) ist ein kulturelles MUSS für alle Flamenco-Liebhaber und für alle Schüler.Die Gitanos sagen: Flamenco, die Semana Santa und der Stierkampf sind „Geschwister“. In der Semana Santa werden die „Heiligen-Figuren“ in Andalusien geehrt und durch die Straßen getragen. Es ist eine wirkliche Faszination, diese Atmosphäre zu erleben.

Pilar Ogalla (Ehefrau von Andrés) wurde in Cadiz geboren. Ihr Flamenco-Debüt hatte sie in dem "Los Calles de Cadiz". Sie arbeitete in den Companias von Cristina Hoyos, Rafael de Carmen, Javier Baron, Juan Ogalla und Andres Pena. Als Solistin tanzte sie in Locos del Tiempo, fuego Lento beim Festival in Düsseldorf und auf der Bienal in Sevilla. Außerdem ist sie eine sehr bekannte Choreografin in Andalucia in Tokio und Cante de los Minos beim Festival La Union. Sie ist eine erfolgreiche Workshopdozentin in Tokio, USA, Schweden, Finnland, Deutschland und Frankreich. Sie unterrichtet energetisch, mitreissend und hat viel Geduld.

Andrés Peña ist gebürtiger Jerezano. Als Jugendlicher erhielt er seine Ausbildung bei Angelita Gomez. 2002 gewann er die Bienal de Sevilla bei den Tänzern. Als Solist arbeitete in folgenden Companias: Manuel Mora, Carmen Cortes, Eva La Herbabuena, Juana Amaya. Eigene Produktionen: Pena (2004) und A Fuego lento (aktuell). Andrés ist ein hervorragender Dozent mit großer Erfahrung (Workshops inFrankreich, USA, Schweden, Finnland, Russland, Deutschland). Er unterrichtet didaktisch, einfühlsam und innovativ.

Kurs 1: Alegrías
  Anfänger mit Vorkenntnissen
  Pilar Ogalla oder Andrés Peña
  6,5 Stunden in 5 Tagen
  Preis: 220,00 EURO
     
Kurs 2: Bulerías de Jerez
  Alle Levels
  Pilar Ogalla und Andrés Peña
  7 Stunden in 5 Tagen
  Preis: 230,00 EURO
     
Kurs 3: Tangos Variationen
  Fortgeschrittene
  Pilar Ogalla oder Andrés Peña
  6,5 Stunden in 5 Tagen
  Preis 230,00 EURO

Pilar Ogalla im Unterricht

Andres Pena im Unterricht

Prozession der Hermandad de la Candelaria