03.10.2017 Mit Luis de Luis und Esther Marin

Die Augen staunen, die Ohren lauschen, das Herz wird ergriffen und die Seele fängt an zu fliegen.

Luis de Luis, international bekannter Flamencotänzer verkörpert die wilde herbe Schönheit der Sierra Nevada, Esther Marin, gebürtig in Extremadura, wirkt neben ihm wie ein funkelnder Diamant, die Gegensätze könnten nicht größer sein. Und doch ziehen die beiden sich an wie zwei Pole. Mit Eleganz und pulsierender Energie erschaffen die beiden mitreißende, atemlose Momente, die sich mit Lyrik und Poesie vermischen und zum Träumen animieren, Augenblicke der Stille und des Innehaltens. 

Umrahmt werden diese hochkarätigen Tänzer von den Flamencotanz-Studentinnen der Cátedra de Flamencologia Mariquilla, Universität Granada, aus dem Lehrinstitut von Renate Wagner: Corinna Han, Kerstin Fischer, Caroline Gfeller, Johanna Garcia, Nadine Diehl und Silke Krause.

Die musikalische Begleitung übernehmen Musiker der Extraklasse. An der Gitarre: Pedro Viscomi, Sevilla, El Rizos (Dr. Ulrich Gottwald) Sevilla – Berlin, Fran de Fran (Francesco Ficco), Italien, Absolvent des Conservatorios für Gitarre in Granada.
Der außergewöhnliche Sänger Juan Granados aus Jerez, verleiht mit seiner hochemotionalen Stimme dem Flamenco den typischen und einzigartigen Klang und Jorge Palomo, Malaga, gibt als Perkussionist der Gruppe den gemeinsamen Herzschlag. Als Special-Guest wird Dr. Gerhard Putschögl, Universität Frankfurt, Prof. für Musik, Buchautor und Jazz-Musiker, die Flamencomusik mit eigenen Interpretationen bereichern.

Veranstaltungsort:
capitol

Waldhofstr. 2, 68169 Mannheim

Ticket jetzt kaufen.

ACHTUNG: Im Anschluss an die Vorstellung werden die Künstler im spanischen Restaurant Andalusica essen. Wer mitkommen möchte, sollte sich einen Tisch reservieren.